WOHNINVESTMENT-INDEX sinkt!

Höhepunkt der Preisentwicklung bei Wohnimmobilien erreicht?

Winterumfrage für den Aengevelt Wohninvestment-Index (AWI).

Erstmals seit Sommer 2009 gibt der AWI nach und sinkt im Vergleich zum Herbst um 2,2 Punkte auf 69,2. Damit liegt er zwar immer noch deutlich über der Schwelle von 60 Punkten, die gerade noch einem Marktgleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage entspricht. Allerdings erwarten nur noch 50 % der Befragten steigende Investmentpreise – zuletzt waren es noch 55 %. Der Preisrückgang betrifft alle Wohnlagen.

Ein anderes Bild ergibt sich am Mietmarkt: Insgesamt 62 % der Befragten erwarten, dass die Mietpreise weiterhin steigen. Das sind noch mehr als bei der letzten Befragung (60 %).

Quelle: Thomas Daily News 10.01.2013